What’s in your bag, Candy Calligaro?

Kategorie: | September 30, 2009 | von

Whats Candy Portrait 060809 Whats in your bag, Candy Calligaro?

Name: Candy Calligaro

Alter: 28

Beruf: Restaurant Fachfrau

Wohnort: München

Tasche dabei seit: Februar 2009

Whats Candy Inhalt 060809 Whats in your bag, Candy Calligaro?

Inhalt:Schlüssel mit Glücksanhänger, Haargummi, Kugelschreiber, Post-its, Socken, Pfandmarken von der Tankstelle, Brieftasche, Massband, Sonnenbrille mit Etui, mein Nokia Handy dazu die Hülle und die Kopfhörer, Marabou Daim Schokolade und ein Briefumschlag.

Ein persönliches Satement: “Den Brief muss ich noch zur Post bringen und das Massband ist zum Einkaufen. Ich möchte mir Blumenübertöpfe kaufen, die Masse hab ich schon. Jetzt los, auf zum SHOPPING !!!”

What’s in your bag, Michael Pascolo?

Kategorie: | September 30, 2009 | von

Whats Michael P. Portrait 240809 Whats in your bag, Michael Pascolo?

Name: Michael Pascolo

Alter: 23

Beruf: Schreiner

Wohnort: München

Tasche dabei seit: Ich hab die Tasche schon 1,5 Jahre und werde mir wahrscheinlich erst eine neue kaufen, wenn diese hier ihren Geist aufgibt.

Whats Michael P Inhalt 240809 Whats in your bag, Michael Pascolo?

Inhalt: Regenschirm, alte Seviette, Sonnenbrille mit Etui, Notizblatt, 1x Augentropfen, Tabak, Filter, Zigaretten OCB, Autoschlüsel, Brieftasche, Handy und ein Handtuch.

Ein persönliches Statement: “Ich war heute Schwimmen, deshalb das Handtuch und die Augentropfen sind sehr zuempfehlen, wenn man Chlorwasser nicht verträgt oder Allergien hat.”

Freiräume für Ideen: Josetti Höfe

Kategorie: | September 30, 2009 | von

josetti klein 31 Freiräume für Ideen: Josetti Höfe

Co-Working Spaces wie das Betahaus und Bürogemeinschaften von Kreativen sind nicht unbedingt der allerheißeste Scheiß. Aber als Carmen Lucia Reiz vor fünf Jahren die Tür zu den 13.000 qm in den Josetti Höfen aufschloss, saß die „Kreativwirtschaft“ noch gut versteckt im heimatlichen Arbeitszimmer. Weiterlesen »

Nokia weiß, wo`s langgeht

Kategorie: | September 30, 2009 | von

Berlin Nokia weiß, wo`s langgeht

Foto: Lauren Manning

Als Hauptstädter ist man arm dran. Nicht nur, dass man stets unter Kulturzugzwang leidet, unter abgesperrten Hauptverkehrsadern oder Frau Merkel samt Entourage den kleinen Franzosen im Kiez okkupiert. Man leidet auch, weil ständig irgendeine drittgradige Verwandtschaft die Stadtgrenze stürmt oder sich ehemalige Erasmusliebeleien als feierwütiger Easy Jetsetter outen. Nach einer Weile in Berlin kennt man die genaue Zahl und Farbnuance der Einschusslöcher im Parlament und hat so viel Curry(würste)  gegessen, wie ein Inder im Eintopf. Weiterlesen »

We Weh Yeah

Kategorie: | September 30, 2009 | von

Hier in der Gegend jagte in den letzten Tagen eine Veranstaltung die andere, man konnte sie unmöglich alle vollständig mitnehmen: Los ging es am Mittwoch mit der Online Marketing Messe dmexco – zwei Tage lang gaben sich krawattierte Anzüglichträger die Klinke in die Hand und waren ordentlich am Repräsentieren. Am Donnerstag und Freitag fand die start09 in der Duisburger Mercatorhalle statt, diesmal mit dem Schwerpunkt Web 2.0 für den Kulturbetrieb. Ebenfalls am Freitag war da noch der Kölner Co-Working Day als sozusagen rheinische Dependance des atoms & bits Festivals. Damit aber nicht genug: Also am Sonntag nach dem Gang zur Wahlkabine ins Auto gesetzt und zum Barcamp Mönchengladbach gefahren.

Weiterlesen »

SHOWstudios “Fashion Revolution”

Kategorie: | September 30, 2009 | von

Titten1 SHOWstudios Fashion Revolution

Das Modebusiness ist für die Allgemeinheit so zugänglich, wie das Gebäude des Bundesnachrichtendiensts. Nicht nur die halbjährlich stattfindenden Defilees sind exklusive Insidertreffen, auch der gesamte Modeprozess bleibt ein geschlossenes System an dessen Ende die Fotografie und damit die ideale Projektion des Looks und seines Trägers steht. Nick Knight ist erfolgreich, weil er sich dem seit Jahrzehnten entzieht. Weiterlesen »

Markierungen hinterlassen

Kategorie: | September 29, 2009 | von
IMG 7631 700 Markierungen hinterlassen

Access All Area

Zeichnen ist ursprünglich. Linien auf Papier. Schraffuren aus Kohlestaub und Grafitpartikeln. In eine Unterlage eingegrabene Spuren der Autorschaft. Unvermittelt, direkt, authentisch. Abgesehen von historisch raren Federzeichnungen da Vincis und Tuscheskizzen Albrecht Dürers auch gern abgetan als Kunst zweiter Klasse. In den letzten Jahren wurde die unmittelbare Ursprungsgattung aber wieder häufiger ausgestellt. Weiterlesen »

What’s in your bag, Nikki Ermi?

Kategorie: | September 29, 2009 | von

Whats Nikki Portrait 210809 Whats in your bag, Nikki Ermi?

Name: Nikki Ermi

Alter: 22 Jahre

Beruf: Model & Studentin

Wohnort: Kreta, Griechenland

Getroffen: Berlin, Havelstudios beim dreh für MINICooper Spot

Tasche dabei seit: heute Morgen

Whats Nikki Inhalt 210809 Whats in your bag, Nikki Ermi?

Inhalt: Zwei Bikinis, Kalender 2009 in Griechisch, Haarbürste, Kosmetiktasche, Brieftasche ‚Guess’, Bepanthol Creme, Deo ‚Dove’, Damenbinde, Ladekabel für Handy, MP3 Player, Nokia Handy, Hotelkarte für’s Zimmer, Flyer vom Hotel und ein Kugelschreiber

Ein persönliches Statement: „Also ich finde das sich meine Tasche und die von meiner Schwester Stelle perfekt ergänzen. Ich hab heute Morgen an das Ladekabel für unsere Handys gedacht – da beide von Nokia sind, brauchen wir nur eins mitzunehmen. Clever!“

What’s in your bag, Stella Ermi?

Kategorie: | September 29, 2009 | von

Whats Stella Portrait 210809 Whats in your bag, Stella Ermi?

Name: Stella Ermi

Alter: 22 Jahre

Beruf: Model & Studentin

Wohnort: Kreta, Griechenland

Getroffen: Berlin, Havelstudios beim dreh für ‘MINI Coupé Concept’ Spot

Tasche dabei seit: drei Tagen

Whats Stella Inhalt 2108009 Whats in your bag, Stella Ermi?

Inhalt: Lippenbalsam Tube, Zahnpflege Kaugummis ‚Trident’, Zahnpflege Kaugummis ‚Dentyne ice’, Rasierer, Hautcreme Tester, Brieftasche, Nasenspray, Kleingeldbörse, Handspiegel, RayBan Brillenetui, Ersatz-BH, Beutel von ‚Longchamp’,Ladekabel für Laptop, Orgenizer, Kosmetiketui mit Lippenstift ‚Clinique’, Consealer und Wimperntusche ‚Chanel’, Nokia Handy, Lipbalsam Dose, Pfefferspray, Handcreme, Gesichtscreme, Zahnpasta, Augentropfen, Zahnseide, Lipbalsam Stick, Notizbuch, MP3 Player, Etui für Dokumente und eine Hotelkarte für’s Zimmer

Ein persönliches Statement:
„Ich hab immer mehr Sachen dabei als meine Schwester Nikki weil Sie immer die Hälfte Ihrer Sachen vergisst oder in meine Tasche steckt.“

Rave-olution light

Kategorie: | September 28, 2009 | von

Liebestänze im Tresor

Tresor 2 Rave olution light

Ich selbst war immer zu klein: Zu jung für Punk, zu jung für Techno und selbst auf der einzigen Loveparade, die ich jemals besuchte, war ich physisch zu klein, um das Ekstatische, das Ganze, die feiernde Menge im Liebesrausch zu erfassen. Mein Kleinklein führte dazu, dass mich die große Bewegung brennend interessierte. Die Geschichten von Dimitri, von Düsseldorfer Poppern die in Berlin plötzlich zu Ravern wurden, von  größenwahnsinnigen Weltherrschaftsphantasien, Tanith, Tekkkno mit vielen Ks und vor allem war ich wahnsinnig neidisch, nicht mit meinem eigenen kleinen Tun, Teil eines großen Jetzt gewesen zu sein. Weiterlesen »