Kick United States! In a SS-Stylee!

Kategorie: | August 30, 2011 | von

kiss5 Kick United States! In a SS Stylee!

Die Radikalisierung der Spanier gegen die Weltwirtschaft erreicht die Modekonzerne. Bershka geht in Frontstellung – mit unsauberen Symbolen. Weiterlesen »

TAGS: |

TVLab – Nilz Bokelberg konkurriert um einen Sendeplatz

Kategorie: | August 30, 2011 | von

Bild 2 1024x640 TVLab – Nilz Bokelberg konkurriert um einen Sendeplatz

Gibt es in anderen Ländern schon länger, nun lässt aber auch ZDF Neo über die Zukunft des Fernsehens abstimmen. Seit dem 27. August und noch bis zum 03. September kann man bei „TVLab” aus zehn Piloten wählen, der Gewinner wird vom ZDF produziert. Mit dabei: die beiden MTV-Homies Joko & Klaas. Sie präsentieren das „TVLab“ und küren zudem den Sieger im Labor. Den Daumen heben oder senken darf jeder. Aber abseits aller persönlichen Vorliebem beweisen alle Formate: Fernsehen kann vielfältig und ideenreich sein, wenn man es nur produziert.

Unter den Kreativen: Der multimediale Friedensbeauftragte Nilz Bokelberg, der aus seiner Liebe zum Film – man erinnere sich, er gehört auch den 5 Filmfreunden an – gemeinsam mit Kumpel Donnie O’Sullivan ein Format gemacht hat: Moviacs, Weiterlesen »

Short Shots 2.0 – Nicola Rost, Musikerin

Kategorie: | August 29, 2011 | von

Wir wollen wissen was geht – und was nicht. Welches Standardwerk im Bücherregal steht und was das Gadget der Stunde ist. Antworten von Menschen der aktuellen Kulturlandschaft auf Fragen rund ums zeitgenössische Leben zwischen On- und Offline-Modus. Diese Woche mit: Nicola Rost.

Früher war sie angeblich schüchtern, aber davon kann man mittlerweile nicht mehr viel merken – zumindest wenn Nicola Rost auf der Bühne steht. Die Musikerin und Frontfrau der Berliner Band Laing gibt alles und wirkt dabei ziemlich selbstbewusst. Und das zahlt sich aus: Mit dem im April veröffentlichten, ersten Album und den beiden Single-Auskopplungen „Morgens immer müde“ und „Sehnsucht“ kam für Laing der Erfolg auch über Berlins Stadtgrenzen hinaus. Zusammen mit den drei anderen Bandmitgliedern (Susanne, Johanna und Marisa), die sich übrigens weder durch Casting noch Plattenfirma zusammengefunden haben, sondern schlicht durch Bekanntschaften und langjährige Freundschaft, macht Nicola Rost elektronisch-poppige Musik mit deutschen Texten, die Ohrwurmpotential hat. Mutig ist dabei übrigens auch die Wahl der Songs, die als Coverversionen auf der Platte zu finden sind – etwa „Alles nur geklaut“ von den Prinzen. Wer wissen will, wie die Laing’sche Version davon klingt, der muss in die Platte namens „030/57707886“ reinhören. Und, ja – die Nummer kann man anrufen … Die nachfolgenden Antworten geben übrigens keinen Hinweis dazu, warum Nicola Rost „morgens immer müde“ ist, aber abends wach wird, enthüllen im Gegenzug aber so manch anderen Fakt: Etwa dass sie momentan gerne George Michaels Schmusesongs hört und Karl Lagerfeld zitieren kann, aber lest selbst …

Für alle, die nach der Lektüre statt Buchstaben auf dem Bildschrim nach live vorgetragenen, akustischen Äußerungen der der 26-jährigen lechzen – es gibt es demnächst einige Konzerte von Laing: Am 2. September spielen sie beim Bremer Viertelfest, am 8. und 10. September (radioeins Nacht, C-Club, Crystal / Spreepiratenfestival) sind sie in Berlin zu sehen sowie am 23. September in Hamburg beim Reeperbahnfestival.

 

 

fui 700 Short Shots 2.0 – Nicola Rost, Musikerin

NAME Nicola Rost
JAHRGANG 1984

HEIMAT vs. WAHLHEIMAT
Woher kommst du und wohin willst du?
von hinten / durch die Brust ins Ohr

BERUF vs. BERUFUNG
Was verdient die Butter aufs Brot und wo steckt dein Herzblut drin?
Meine Band Laing. Aber viel mehr als Butter landet da auch nicht auf dem Brot!

BOREDOM vs. ENTERTAINMENT
Was langweilt dich zu Tode und was/wer lässt deinen Adrenalinpegel steigen?
Gebrauchsanweisungen / Lampenfieber

HABEN vs. SEIN:
Was ist dein aktuelles Objekt der Begierde und was bewegt dich wirklich?
Ein Motorrad/ Mein Fahrrad

HARDWARE vs. SOFTWARE
Welches Gadget ist unentbehrlich und welche Applikation hat immer eine Lösung parat?
Spülmaschine / Taschenrechner

ONLINE vs. OFFLINE
Welcher Domain stattest du täglich einen Besuch ab und wem gerne in echt?
Laings Audioauftritt! Unter 030/ 57707886 präsentieren wir die erste Telefon-Bandhotline der Welt. Und eine muss da ja immer die Anrufe entgegen nehmen! / meinem Opa

CONVENIENCE vs. LUXURY
Was macht deinen Alltag aus und worauf sparst du schon ewig?
Songs schreiben / gute Ideen fürs nächste Laing-Album

HOT SPOT vs. SO NOT!
Wo ist aktuell dein zweites Wohnzimmer und welcher Ort geht gar nicht (mehr)?
meine Küche / generell: Wartezimmer

FREUND vs. FEIND
Wer bereichert deine Welt und wer sorgt fürs Gegenteil?
Internet / Internet

SCHWARMINTELLIGENZ vs. HERDENTRIEB
Wann baust du die Gemeinschaft und wann lässt du die Massen lieber alleine ziehen?
Bei Konzerten / danach.

NOW vs. FOREVER
Was liest und hörst du momentan und welche Standardwerke möchtest du nicht missen?
Ich hab gerade das Krebstagebuch von Schlingensief gelesen, jetzt lese ich „Ruhm“ von Daniel Kehlmann. Dazu höre ich momentan eine CD mit 80er Jahre Schmusesongs von George Michael und außerdem feier’ ich das Fake-Album von K.I.Z.
Klassiker sind die Gedichte von Leuten wie Erich Kästner und Kurt Tucholsky (& Schwitters!).
Welche Zeilen und Noten treffen den Zeitgeist und welche haben dich geprägt?  
„macht doch bitte mit, so macht doch bitte mit“ (1000 Robota) / „Produziere nie Schlechtes, denn es könnte sich gut verkaufen“ (Karl Lagerfeld)

GOOD vs. EVIL
Wie machst du die Welt ein bisschen besser und was war deine letzte Sünde?
Ich trenne Müll / Ich hab’ mir nach der letzten Produktion ganz lange Plastiknägel in so einem „Nail-Studio“ machen lassen. War mir gleich danach nicht mehr geheuer, aber dann gingen sie nicht mehr ab.

DANKE!

0 Short Shots 2.0 – Nicola Rost, Musikerin

 

Laing 030 577 07 886 EP Cover 800 Short Shots 2.0 – Nicola Rost, Musikerin

 

Hier gibt es nichts zu sehen

Kategorie: | August 27, 2011 | von

Alltag. Normalität. Das Lob des Unaufgeregten, verbunden mit der hohen Kunst, nicht langweilig zu sein. Die Fair Ohs bringen die vorstädtischen Verhältnisse zum Tanzen. Und man kann sich dabei super darüber streiten, ob die Bilder dazu witzig oder lächerlich gemeint sind. Vorzugsweise über den Gartenzaun hinweg.

via

Gut gemacht sind sie allemal. Dazu passend die Bilderserie Ode To Common Things des Artisten mit dem ordinärsten aller Nachnamen: Lenard Smith. Weiterlesen »

Symbian in Bestform: Nokia 700, 701 und Symbian Belle vorgestellt

Kategorie: | August 27, 2011 | von

Nokia 700 701 Symbian in Bestform: Nokia 700, 701 und Symbian Belle vorgestellt

Mit dem Nokia 700 und dem Nokia 701 bekommt das Symbian Portfolio zwei rekordverdächtige Neuzugänge: das weltweit kompakteste Monoblock-Touch- und umweltfreundlichste Nokia-Smartphone (Nokia 700) sowie das Smartphone mit dem hellsten Display aller Zeiten (Nokia 701).
Das Nokia 700 und das Nokia 701 kommen mit dem neuen Symbian-Update Belle, sind NFC-fähig und können durch eine kurze Berührung ganz einfach mit anderen NFC-fähigen Smartphones oder Zubehör verbunden werden, um Inhalte zu übertragen oder teilen.

Symbian Belle erhöht die Anzahl der Homescreens von drei auf sechs, um noch mehr Raum für Apps und Services zu bieten. Live Widgets in fünf verschiedenen Größen bringen Abwechslung in die Homescreens und bieten mehr Flexibilität, um das Nutzererlebnis zu personalisieren.
Weitere Features sind : Pull-Down-Menü/-Taskbar für direkten Zugriff auf Benachrichtigungen auf sämtlichen Homescreens und der noch einmal verbesserte Symbian Browser, der nun eine dreimal so schnelle Darstellung von Inhalten ermöglicht. Alles in allem ist Symbian Belle die konkurrenzfähigste und intuitivste Symbian-Plattform bisher.

Einen ersten Blick auf Belle gibt es in diesen Videos:

0 Symbian in Bestform: Nokia 700, 701 und Symbian Belle vorgestellt 0 Symbian in Bestform: Nokia 700, 701 und Symbian Belle vorgestellt

 

Morrissey, geheimer Held der Kunstszene

Kategorie: | August 26, 2011 | von

morrissey Morrissey, geheimer Held der Kunstszene

Kaum etwas führt zu so intensiven Erkenntnissen wie die Arbeit als DJ. Morrissey ist der Leitstern in den umwölkten Nächten des weiblichen Kunstestablishments. Das war mir nicht klar, bevor ich The Smiths auflegte. Weiterlesen »

DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnen

Kategorie: | August 25, 2011 | von

MG 1691 650 DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnen
Unter dem Motto “Go Forth” öffneten sich kürzlich die Tore zum Levi’s Print Workshop in der Alten Münze in Berlin-Mitte, wo kreativen Köpfen die entsprechende DIY-Plattform in Sachen Drucktechnik geboten wurde.

Seit Mitte Juli wurden täglich drei Workshops angeboten, in denen man mit oder ohne Vorkenntnisse den Siebdruck lernen und sich sogleich kreativ am Stoff austoben durfte. Allen standen Druckmaschinen, Computer, umweltfreundliche Farben und Papiere zur Verfügung, Kleidung oder Taschen konnten entweder zum Unkostenpreis erworben oder selbst mitgebracht werden.

MG 1956 650 DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnen
Zuletzt zeigten sich kreative Hauptstadtpioniere wie Palina, Deichkind, Claire Oelkers von Karpatenhund, Fetsum
und Frederick Lau, die ebenfalls Siebe und Rakel schwangen, um ihre ganz persönlichen Motive zu printen. Das Ergebnis sind selbstdesignte Shirts der Künstler, die in liebevolller Handarbeit und limitierter Auflage von je 10 Stück entstanden.

Als Trost für einen miserablen Sommer verlost Sounds-Like-Me jeweils ein Shirt von Deichkind, Claire Oelkers und Frederick Lau.
Einfach eine Mail an info@cross-contacts.com schreiben und uns verraten, warum gerade ihr ein besonders schönes Trostpflaster verdient habt.

Deichkind 2 700 DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnenDeichkind “YIPPIE YIPPIE YEAH” Shirt” // Die Jungs stehen momentan für ihr neues Album im Studio. Ab März 2012 gehen sie auf ihre “Befehl von ganz Unten” auf Tour.

Claire 1 700 DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnen
Claire Oelkers “WEAR YOUR HEART WITH STYLE” Shirt // Claire tüftelt derzeit an Songs für ein eigenes Album und packt nebenbei fleißig ihre Koffer: Im September geht ‘s für ein paar Monate nach Südostasien, wo neben dem Erkunden ihrer philippinischen Wurzeln auch einige Jobs auf dem Plan stehen.

Frederick 2 700 DIY von Deichkind, Claire Oelkers + Frederick Lau zu gewinnen
Frederick Lau “SINCE 1989” Shirt // Frederick räumte gerade für seine Leistung in “Neue Vahr Süd”
den Grimme Preis und den Bayrischen Fernsehpreis als bester Darsteller ab.

Short Shots 2.0 – Daniel Malling Beck, Musiker

Kategorie: | August 24, 2011 | von

Wir wollen wissen was geht – und was gar nicht. Welche App immer eine Lösung parat hat und welches Standarwerk im Bücherregal steht. Antworten von Menschen der aktuellen Kulturlandschaft auf Fragen rund ums zeitgenössische Leben zwischen On- und Offline-Modus. Diese Woche mit: Daniel Malling Beck, Mitglied der Band Mimas

 

Bild 48 Short Shots 2.0 – Daniel Malling Beck, Musiker

MIMAS: Daniel Malling Beck (Gitarre, Gesang, Glockenspiel), Gert Hoberg Jørgensen (Bass, Gesang), and Lasse Dahl (Schlagzeug, Gesang), Snævar Njáll Albertsson (Gesang, Gitarre, Trompete)

 

Foto 77 Short Shots 2.0 – Daniel Malling Beck, Musiker

Humor haben die Bandmitglieder von Mimas, so viel steht fest. Das sieht man nicht nur am Bandfoto. Unter dem Menüpunkt „Biography“ darf man auf der Website der Gruppe erfahren, dass diese einst einen Van namens „Satan” besass, den eines schönen Tages in der Nähe der spanischen Stadt Burgos das Zeitliche segnete. Kurz danach starb Michael Jackson führt die Band fort. Die Deutung dieser vermeintlich im Zusammenhang stehenden Ereignisse überlässt die Band allerdings dem Leser. Nicht so die des Selbstvergleiches der Band mit einem haarigen Kätzchen – hier wird der Zusammenhang genau erklärt: Die Band sei immer für ein kleines Gerangel zu haben und zugleich ein wenig faul – ergo genau wie eine junge Katze. Wer jetzt denkt, Mimas machen Blödelrock oder Schmusemusik, sollte schnell in das Album „Lifejackets“ der vier Dänen reinhören und sich eines Besseren belehren lassen, denn: das Quartett aus dem Norden ist in Sachen Krachmachen schon ziemlich erwachsen. Die Hilfsmittel dazu sind vor allem Gitarren, aber auch Trompetenklänge kann man in den melodiösen bis rockigen Songs ausmachen, aber warum in Worten beschreiben, was man mit eigenen Ohren hören kann? Eben. Am Ende des Posts gibt es zwei Mimas-Videos für einen kleinen Vorgeschmack und wer sich das Ganze lieber live geben will: Im September und Oktober ist die Band auf großer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auftakt ist ein Gig in Magdeburg am 16. September und am 10. und 11. Oktober schauen die Jungs dann auch in Berlin und Potsdam vorbei. Bis dahin kann man entweder über die Songtexte der Dänen sinnieren oder nachfolgend lesen, was Gitarrist und Sänger der Truppe, Daniel Malling Beck, zu sagen hat, und der weiß mit ernsthaft-tiefgründigen Antworten zu überraschen. OK, die letzte Antwort ist mit Augenzwinkern zu betrachten, aber lest selbst…

NAME Daniel
JAHRGANG 1981

HEIMAT vs. WAHLHEIMAT
Woher kommst du und wohin willst du?
Ich bin aus der schönen Stadt namens Aarhus. Das ist die zweigrößste Stadt Dänemarks, in der ungefähr 300.000 Menschen wohnen.
Gerade bin ich auf dem Weg zu meinem Appartment, aber bald auch mit meinen Freunden von Mimas auf dem Weg nach Deutschland.

BERUF vs. BERUFUNG
Was verdient die Butter aufs Brot und wo steckt dein Herzblut drin?
Momentan studiere ich um Sozialpädagoge zu werden und mache gerade ein Praktikum, bei dem ich mit geistig und körperlich behinderten Menschen arbeite. Ein toller Job.
Meine Leidenschaft ist augenscheinlich die Musik. In der Lage zu sein, mit den besten Freunden in einen Bus steigen zu können, um andere Städte und Orte zu besuchen können, das zu machen, was ich liebe und zum anderen Menschen zu haben, die das lieben, was ich tue, ist unglaublich und ein Gefühl, das sich mit kleinem Anderen vergleichen lässt.
BOREDOM vs. ENTERTAINMENT
Was langweilt dich zu Tode und was/wer lässt deinen Adrenalinpegel steigen?
Ich finde ich wird immer langweiliger fern zu sehen. Der Fokus liegt nur noch auf den negativen Aspekten unsere Welt. Mord und Gewalt überall. Skandale in Politik und die ganzen Reality Soap Start, die ihre 15 Minuten Ruhm suchen. GÄHN.
Adrenaline ist eine tolle Sache – neben dem Deftones Album bedeutet das Wort „Adrenaline“ für mich mit meinen Freunden auf der Bühne zu sei. Ein fantastisches Gefühle. Das Album ist auch fantastisch.

HABEN vs. SEIN
Was ist dein aktuelles Objekt der Begierde und was bewegt dich wirklich?
Ich habe seit einiger Zeit einen neuen Fender Telecaster  im Auge, aber Geld und Musik geht in der Regel nicht so gut zusammen, von daher muss ich wohl noch ein wenig daruf warten. Zwei ein wenig realistischere Investitionen wären die neuen Albem der Beastie Boys und Death Cab For Cutie.
Was meine Seele berührt, sind Menschen, die aufrichtig nett sind. Die einander gut behandeln. Über die anderen nachdenken. Menschen, die sich wie Menschen benehmen und nicht nur damit beschäftigt sind, cool rüberzukommen und anderen zu beeindrucken. Leute, die dich auf Facebook added und dich nicht grüßen, wenn Du sie triffst. Was soll das?

HARDWARE vs. SOFTWARE
Welches Gadget ist unentbehrlich und welche Applikation hat immer eine Lösung parat?
Ich liebe mein iPhone. Es ist mein erstes Smartphone und ich blicke nicht zurück. Es ist fantastisch immer Zugang zum Internet zu haben. Vor allem, wenn man auf Tour ist und die Logistik einen in den Wahnsinn treibt.
Es gibt so viele hilfreiche Apps: „8mm“, ein Aufnahmetool für Oldschool-Videos. „Guitar Tuner“ – aus selbsterklärendem Grund. Und natürlich Facebook um bescheuerte Updates zu machen und Bilder während der Tour hochzuladen.

ONLINE vs. OFFLINE
Welcher Domain stattest du täglich einen Besuch ab und wem gerne in echt?
Ich denke Gmail und Facebook sind die wahrscheinlich am häufigsten besuchten. Und zahlreiche Fußball-Seiten.
So vielen Menschen und Orten da draußen. Wenn es einen Nachteil gibt, in einer Band zu sein, dann ist es schätzungsweise der, dass man manche Leute nicht so oft zu Gesicht bekommt, wie  man gerne würde, aber das ist eben immer eine Frage der Prioritäten. Aber wenn ich Zeit habe, dann verbringe ich gerne Zeit mit meinen fantastischen Freunden.

CONVENIENCE vs. LUXURY
Was macht deinen Alltag aus und worauf sparst du schon ewig?
Ich weiß, es klingt hippie-esque, aber für mich ist es wichtig mich mit positiven Menschen zu umgeben. Zum Glück sind die Mimas-Jungs so, was es einfach mit ihnen rumzuhängen. Ich bin ziemlich relaxed und nehme mich selbst nicht zu ernst und mag Menschen, die in der Lage sind über sich selbst zu lachen.
Wieder diese verdammte Gitarre.

HOT SPOT vs. SO NOT!
Wo ist aktuell dein zweites Wohnzimmer und welcher Ort geht gar nicht (mehr)?
Der Proberaum. Dort gehen wir hin, um kreativ zu sein und Spaß zu haben. Er ist unsere kleine Welt, in der es keine Regeln und Limits gibt.
Ich glaube nicht, dass es viele Orte gibt, die ich vermeide, aber ich würde sagen, ich bin nicht scharf drauf, ins Krankenhaus zu kommen.  

FREUND vs. FEIND
Wer bereichert deine Welt und wer sorgt fürs Gegenteil?
In erster Linie meine besten Freunde, meine Freundin und meine Familie.
Ich würde nicht gerade sagen, dass ich ein Fan der momentanen dänischen Regierung bin.

SCHWARMINTELLIGENZ vs. HERDENTRIEB:
Wann baust du die Gemeinschaft und wann lässt du die Massen lieber alleine ziehen?
Coldplay vs U2. Ich mag Coldplay und Lasse, unser Drummer und ich haben sie in Dänemark gesehen und es war eine große Party mit 30.000 Menschen. Eine wirklich gute Show.
Den Hype um U2 verstehe ich hingegen nicht. Die haben sicherlich ein paar gute Songs geschrieben, aber für mich sind sie nicht die größte Rockband der Welt.

NOW vs. FOREVER
Was liest und hörst du momentan und welche Standardwerke möchtest du nicht missen?
Welche Zeilen und Noten treffen den Zeitgeist und welche haben dich geprägt?
Momentan vor allem Schulbücher. Und kürzlich haben ich den ersten Teil der New York Trilogie von Paul Auster gelesen, der unglaublich ist – daher freue ich mich schon den Rest zu lesen, wenn ich wieder Zeit habe. In Sachen Klassiker würde ich sagen, dass der „Fänger im Roggen“ fantastisch ist. Ebenso wie „Der alte Mann und das Meer“ (Hemingway).

GOOD vs. EVIL
Wie machst du die Welt ein bisschen besser und was war deine letzte Sünde?
Ich versuche zu jedem, den ich treffe nett zu sein. Wenn jeder ein wenig respektvoller im Umgang mit anderen wäre, dann Welt unproblematischer.
Die letzte Sünde war neulich – ich bin über die Strasse gegangen, obwohl es rot war. Sorry.

DANKE!


mimas lifejackets 72 Short Shots 2.0 – Daniel Malling Beck, Musiker

Partnerlook, fortgeschritten

Kategorie: | August 23, 2011 | von

partnerlook Partnerlook, fortgeschritten

Nichts ist kläglicher als Pärchen im Partnerlook. Sie sehen so hilflos aus, als müssten sie sich optisch zusammenschweißen, um gegen die Außenwelt bestehen zu können. Weiterlesen »

Nirvanas “Nevermind” – Here’s the Tribute Album

Kategorie: | August 22, 2011 | von

 

Nirvana620 Nirvanas Nevermind   Heres the Tribute Album

Grunge – das war mehr als eine Musikrichtung, die aus Seattle kommend, die Teens und Twens Anno Grungezumals dazu brachte ihre Holzfällerhemd bekleideten Körperchen Richtung Konzertschuppen zu schleppen. Grunge war die Behauptung, dass die karrieregeilen Business-Atzen der Achtziger nicht das Ende aller Weisheit wären. Grunge ließ die Kinder dieser Welt davon träumen mit fettigen Haaren auf alten Möbeln rumzuhängen und mit seinen Kumpels nichts zu machen. Angst war auf einmal ein genauso nach außen getragenes Gefühl, wie es der Fakt war, dass man es

eigentlich und an sich nicht wirklich mit der Außenwelt aufnehmen konnte. Grunge war wunderschön, weil Grunge bewies, dass die einstigen Verlierer zu Gewinnern werden konnten und dafür weder Ellenbogen, noch Arroganz benötigt wurden. Grunge wird immer weiterscheinen, weil es, fast zeitgleich mit dem Leben Kurt Cobains, erlosch und damit nur wenige Jahre auf dem jugendkulturellen Buckel hatte als es zu Grabe getragen wurde.

 Und wo wir schon bei Kurt Cobain sind…

nevermind by nirvana Nirvanas Nevermind   Heres the Tribute Album

20 Jahre ist es jetzt her, dass ‘Nevermind’ erschien und damals auch den Leuten die bis dahin weder etwas von Grunge noch von anderen Szene-Protagonisten gehört hatten bewies, das eine neue Zeitrechnung angebrochen war – die Vor-Nevermind- und die Nach-Nevermind-Zeit, wie sie die wortgewaltige Schreiberin jetzt einfach einmal nennen wird.4857 Nirvanas Nevermind   Heres the Tribute Album

Und eben weil die Platte so wichtig war, hat sich die amerikanische Musikzeitung ‘Spin’ nicht lumpen lassen. Das Resultat ist eine Nevermind Tribute Platte. Neben zwei Bands, den Meat Puppets und den Vaselines, die schon auf Kurt’s Lieblingsliste standen, befinden sich noch Jetztzeitgrössen wie beispielsweise die Midnight Juggernauts auf dem Album. Und eben dieses Album kann man momentan umsonst auf der Spin Webseite downloaden. Ob das dazu führen wird, die Coverversionen toll zu finden oder zu verdammen sei dahingestellt. Eins ist jedoch Gewiss: Nevermind’s not dead.

Tracklist:

  1. Meat Puppets – ‘Smells Like Teen Spirit’
  2. Butch Walker And The Black Widows – ‘In Bloom’
  3. Midnight Juggernauts – ‘Come As You Are’
  4. Titus Andronicus – ‘Breed’
  5. The Vaselines – ‘Lithium’
  6. Amanda Palmer – ‘Polly’
  7. Surfer Blood – ‘Territorial Pissings’
  8. Foxy Shazam – ‘Drain You’
  9. Jessica Lea Mayfield – ‘Lounge Act’
  10. Charles Bradley & The Menahan Street Band – ‘Stay Away’
  11. Telekinesis – ‘On A Plain’
  12. Jeff The Brotherhood – ‘Something In The Way’
  13. EMA – ‘Endless, Nameless’