To be seen or to be RESEEN | a transformation of vision

Kategorie: | September 12, 2012 | von

untitled 01 To be seen or to be RESEEN | a transformation of vision

RESEEN ist nicht das erste transatlantische Künstler-Kollektiv, und es wird auch nicht das letzte sein. Trotzdem lohnt ein Besuch der Ausstellung, die seit Anfang August die Auseinandersetzung der in Berlin lebenden Künstler Amine Bendriouich, Christian Awe, Conny Dreher, Ebon Heath, Good Wives and Warriors, Lukas Feireiss und Noelle mit dem New Yorker Fotografen Jonathan Mannion zeigt.

RESEEN Poster3 A1 3 318x450 To be seen or to be RESEEN | a transformation of vision

Bis zum 22. September zelebriert MADE den Kunst- und (Sub)Kulturclash am Alexanderplatz. Mitunter sogar in Anwesenheit der Akteure. Fast so gut wie eine persönliche Begegnung und Auseinandersetzung ist das 20-minütige Video-Porträt. Bühne frei für eine Kollage aus Illustration, Malerei, Grafikdesign, Skulptur, Typografie, Mode und Fotografie:

Dienstag – Samstag | 16:00-18:00 Uhr
MADE | Alexanderstrasse 7 |10178 Berlin