Heimlicher Nerd-Traum: Sandalen von flip-flop

December 21, 2011 | von

flipflop 1 1019x1024 Heimlicher Nerd Traum: Sandalen von flip flop

Oh, ihr Ahnungslosen, ihr glaubt, der Name flip-flop leite sich von dem Gehgeräusch der Plastiksandalen her? Weit gefehlt: Er ist eine Hommage an die Geburtsstunde des Computerzeitalters.

In seinem Roman “V” von 1961 deckt Thomas Pynchon die eigentliche Bedeutung von flip-flop auf: Im Jahre 1955, schreibt Pynchon, erfuhr einer der Protagonisten, McClintic Sphere, von einem Tontechniker “etwas über einen Zwei-Trioden-Schaltkreis, den so genannten Flipflop, der unter Strom – je nachdem, welche Röhre leitete – zwei verschiedene Reaktionen ermöglichte: flip oder flop. ‘Und das’, sagte der Tontechniker, ‘kann ja oder nein bedeuten, oder eins oder null. Und das Ganze könnte man als Grundeinheit oder spezialisierte Zelle eines großen elektronischen Gehirns bezeichnen.’”
Voilà, flip-flop als Vorform des elektronischen Gehirns, des Computers! Jeder Schritt in den flip-flops erinnert die Eingeweihten an den Beginn ihres goldenen Zeitalters. Wäre ich PR-Beauftragter der flip-flop GmbH, ich würde für die nächste Image-Kampagne ganz auf den Zusammenhang zwischen Plastiksandale und Zwei-Trioden-Schaltkreis setzen. Nerds, ich hör’ euch trapsen.

1 Star (0)
Loading ... Loading ...

Kommentar verfassen