LIFE TECH

Nokia Local Kings | MyTaxi für Windows Phone

Kategorie: Life Tech | June 24, 2012 | von

MYTAXI 052222 450x253 Nokia Local Kings | MyTaxi für Windows Phone

 

NAME

myTaxi

INTERVIEWPARTNER
Sven Külper, Co-Gründer von myTaxi

LAUNCHDATE

2010

APP

myTaxi wurde im März 2010 von den beiden Gründern Niclaus Mewes und Sven Külper ins Leben gerufen. Das Hamburger Startup ist Pionier und Marktführer im Bereich der Smartphone Apps für Taxibestellungen. myTaxi stellt eine direkte Verbindung zwischen dem Fahrer und Fahrgast her: individuell, transparent und einfach.

 

0 Nokia Local Kings | MyTaxi für Windows Phone

 

SITZ DER FIRMA?

Neben dem Headquarter in Hamburg ist das Startup in Berlin, München, Köln, Stuttgart und Frankfurt sowie in den drei internationalen Metropolen Wien, Zürich und Barcelona mit Standortbüros vertreten.

WANN GEGRÜNDET?

Die App myTaxi wurde im März 2010 gelauncht.

BESCHREIBE DIE FIRMA IN 3 ADJEKTIVEN / 3 SCHLAGWORTEN?

  • Innovator
  • Kreative Zerstörer
  • Querdenker

WO STEHT EURE FIRMA JETZT?

Seite dem Launch im März 2010 wurde myTaxi über 1 Million Mal aus den Onlinestores gedownloaded und ist in über 30 Städten mit über 10.000 angeschlossenen Taxis verfügbar. Unser Team besteht mittlerweile aus 80 Mitarbeitern, die alle für das Produkt brennen. Auch finanziell ist myTaxi bereits sehr gut aufgestellt. Erst kürzlich haben wir die dritte Finanzierungsrunde abgeschlossen und konnten die Daimler-Tochter car2go als Investor gewinnen. Darüber hinaus sind unter anderem T-Venture Holding GmbH, KfW Bankengruppe, e42 GmbH und Lars Hinrichs (Cinco GmbH) an myTaxi beteiligt.

MYTAXI 052217 450x253 Nokia Local Kings | MyTaxi für Windows Phone

WO WIRD DIE FIRMA IN 3 JAHREN STEHEN / WAS IST EURE ZUKUNFTSVISION?

Wir arbeiten aktuell verstärkt an unserer Internationalisierung. Unsere Vision ist es, als Innovator den europäischen Taximarkt in den nächsten drei Jahren zu erobern und dabei den Wettbewerbern immer einen Schritt voraus zu sein. Zusammen gefasst lässt sich das so darstellen: myTaxi ist neutral, unabhängig und finanzstark und kann dadurch Entscheidungen innovativ, schnell und flexibel umsetzen.

WOMIT VERDIENT IHR EUER GELD UND WO STECKT WIRKLICH HERZBLUT DRIN?

Unser Geschäftsmodell ist transparent und einfach. Die Taxifahrer zahlen nur pro einer erfolgreich vermittelten Fahrt 79 Cent an myTaxi. Monatliche Fixkosten sowie die Anschaffung von Hardware entfallen bei myTaxi völlig. Wir haben das Anliegen, unseren Fahrern maximale Freiheit und Unabhängigkeit zu bieten. Unser Herzblut steckt komplett in der Entwicklung unserer App. Wir haben von Anfang an für die Idee gebrannt und uns immer wieder dabei erwischt wie Detail verliebt wir arbeiten. Das Design unserer App ist für uns sehr wichtig.

WELCHES GADGET IST UNENTBEHRLICH UND WELCHE APP HAT IMMER EINE LÖSUNG PARAT?

Ein Smartphone ist für uns unentbehrlich und als App natürlich myTaxi – was sonst? Für die Mobilität ist die App von car2go eine echte Alternative, wenn der Weg mal etwas länger ist.

WELCHE MOBILEN TRENDS BESCHÄFTIGEN EUCH GERADE?

Aktuell verfolgen wir verschärft den Trend „Mobile Payment“. 2012 sollen bereits mehr als 64 Millionen Smartphone User ihre Bezahlungen für Mass Transit, Essen und digitale Medien über Mobile Payment abwickeln. Durch die direkte Verbindung zwischen Taxifahrer und Fahrgast, wird myTaxi als erster Taxi-App Anbieter diese Lösung integrieren. myTaxi Fahrten können in Zukunft „cashless“ und ohne Kreditkarte bezahlt werden.

WAS HEISST ES FÜR EUCH FÜR DEN NOKIA STORE APPS ZU ENTWICKELN?

Mit Nokia an der Seite erhoffen wir uns, eine völlig neue Zielgruppe zu erschließen. Durch die Kooperation konnten wir ein neues Betriebssystem in unser Portfolio integrieren, das fortan myTaxi auch auf dem Windows Phone 7 verfügbar macht.

WELCHER DOMAIN STATTET IHR GERNE EINEN BESUCH AB?

Machen wir kein Geheimnis draus: Facebook.

HOT SPOT / SO NOT: WO IST AKTUELL EUER ZWEITES WOHNZIMMER UND WELCHER ORT GEHT GAR NICHT(MEHR)?

Unsere Büroräume sind für uns mittlerweile wie ein Wohnzimmer. Aber das ist auch nicht wunderlich, wenn man unseren grandiosen Ausblick über den Hamburger Hafen kennt.

MYTAXI 052221 450x253 Nokia Local Kings | MyTaxi für Windows Phone

FREUND / FEIND: WER BEREICHERT EURE WELT UND WER SORGT FÜRS GEGENTEIL?

Unsere Welt bereichern alle, die genau so an unsere Idee glauben wie wir. Neben den Fahrern, ist es vor allem das gesamte myTaxi Team und natürlich unsere User. Als Feind würden wir niemanden bezeichnen.

GOOD / EVIL: WAS TUT IHR DAFÜR DIE WELT ZU VERBESSERN UND WAS WAR EURE LETZTE SÜNDE?

Zuerst Good: Wir haben die Vision, dass das private Auto langfristig überflüssig wird, da der Pool an alternativen Mobilitätsangeboten stetig wächst. myTaxi wird zukünftig zusätzlich in die car2go App integriert. Und nun Evil: Unsere Sünden? Die haben wir bereits gebeichtet.

 

 

next12 | further and beyond digital

Kategorie: Life Tech | May 09, 2012 | von

Im ersten Moment wundert man sich, wenn man im Publikum des Keynote Tracks sitzt, frühmorgens zur Eröffnung der next 2012: Wo sind denn die ganzen Nerds?! Vielmehr umringt ein Meer von Anzugträgern und (vereinzelt) Kostümen. Nur da und dort blitzt ein Wuschelschopf auf oder zeugen blasse Wangen von durchprogrammierten Nächten.

opener 06 next12 | further and beyond digital

Aber dann kommt der große AHA-Moment, wenn René Obermann die Bühne betritt und von der Öffnung seiner Telekom spricht: „We need to learn to dance.“ Und zum Tanzen hat er sich „die Nerds“ als Partner auserkoren, denen sein Unternehmen mit hub:raum, einem Inkubator, und einem Startup-College den Hof machen will.

opener 04 next12 | further and beyond digital

Entsprechend hat sich die Telekom gleich ein ganzes Format gesichert: Im Start-ups Track diskutieren Größen der Szene wie Mike Butcher mit Stephan Breidenbach von betterplace.org, in wie weit sozialer und finanzieller Profit Hand in Hand gehen dürfen oder sogar müssen. Oder, ein deutscher (Stefan Glänzer) und ein amerikanischer Investor (Charlie O’Donnell) debattieren im Hot Seat, ob Berlin denn nun wirklich das Zeug zum Gründer-Valley habe. Das Publikum – zweifelsohne befangen – unterstützt lautstark den Stadtort Silicon Allee.

Doch nicht nur die anwesenden Telekom-Mitarbeiter tragen zur allgemeinen Schwarz-und-Nadelstreifen-Optik bei. Das Businessmodell der Szene hat sich professionalisiert. Die Überlebenden der Zweitausender-Blase stehen heute wieder oder immer noch auf der Bühne und philosophieren – wie Felix Petersen, immerhin im Sakko – darüber, dass so eine App für diejenigen gemacht sein müsse, die sie verstehen. Und eben nicht für diejenigen, die das Prinzip twitter / AMEN / you-name-it bis heute nicht begriffen haben.

hubraum 02 next12 | further and beyond digital

Im Technology Track darf ein weiterer Telekom Mitarbeiter ran: Robert Schwegler präsentiert ClearSky als Alternative zur Cloud. Und Aaron Rincover von Nokia demonstriert, an welcher karthographischen 3D-Innovation das Berliner Location and Commerce Team bastelt.

nokia 01 next12 | further and beyond digital

Per twitter ist das Publikum dann aber auch bei allen anderen Vorträgen ganz Auge und Ohr. Und die Autorin fragt ein bisschen neidisch, ob sie nicht doch besser auf China und die Frauen über 30 gesetzt hätte, statt sich nur mit der Berliner Dimension der Thematik auseinander zu beschäftigen. Gut, heute ist auch noch ein Tag.

Neue Vorträge, neues Glück.

Nokia Local Kings: Daily Me

Kategorie: Life Tech | April 11, 2012 | von

Bild 2 Nokia Local Kings: Daily Me

Ob in der Tiefgarage, der U-Bahn oder der Schule, dailyme - das Fernsehen für die Hosentasche hat einen großen Vorteil: Es funktioniert auch dort, wo man normalerweise keinen Empfang hat.
Die Philosophie hinter dem 2007 gegründeten Berliner Start-Up ist so simpel wie einleuchtend: Euch eure Lieblingssendungen einfach überall hin mit auf den Weg zu geben. Und weil wir von Nokia einer der ersten Förderer der Berliner Jungs waren, sind wir besonders froh, dass dailyme ab sofort auch für Nokia mit Windows Phone zur Verfügung steht. Aus diesem Grund trafen wir uns mit Jonathan Dähne und sprachen mit ihm über Stempelkarten, der Überdruss an Augmented Realites und sein neues Lieblingsbuzzword “Gamification”… Weiterlesen »

Hasta La Vasta IV | Mädchenabend mit dem Lumia 800

Kategorie: Life Tech | March 17, 2012 | von

general 01 450x300 Hasta La Vasta IV | Mädchenabend mit dem Lumia 800

Wir wären auch gerne spontan zum Mädchenabend mit Nadine Vasta im Lugosi verabredet: Klönen, schnacken, glücklich sein. Der (fast) permanente Draht zu ihren Freundinnen ist die Facebook App auf Vastas Lumia 800. da weiß sie sofort, wer wo steckt, und wo die nächste Verabredung ansteht.

Liebe Vasta, bitte adde uns – und dann auf bald, im Lugosi.

Hasta La Vasta III | Im Studio mit dem Lumia 800

Kategorie: Life Tech | March 15, 2012 | von

studio 01 450x300 Hasta La Vasta III | Im Studio mit dem Lumia 800

 

Nadine Vasta steckt mitten in den Aufnahmen zu ihrem ersten Album. Damit der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, hat sie ihr Lumia 800 immer griffbereit. Wenn die Muse Wasta küsst, wird die Idee sofort mit der passenden App gespeichert.

Deswegen freuen wir uns auf wunderbare Songs, ganz bald zum Anhören und Mitwippen… „This is love, this is love, this is love…“

Hasta La Vasta II | Shoppen mit dem Lumia 800

Kategorie: Life Tech | March 14, 2012 | von

shopping 02 300x450 Hasta La Vasta II | Shoppen mit dem Lumia 800

Mal gestylt, mal gechillt – Nadine Vasta ist flexibel, was die Wahl ihrer Klamotten anbelangt. Umso besser, dass das weiße Lumia 800 ebenfalls anpassungsfähig ist und mit einem sportlichen, wie auch einem eleganten Outfit harmoniert.

Auf zum Shopping mit Vasta im Adidas Original Store in Berlin!

Hasta La Vasta I | Joggen mit dem Lumia 800

Kategorie: Life Tech | March 13, 2012 | von

jogging 01 450x300 Hasta La Vasta I | Joggen mit dem Lumia 800

 

Nadine Vasta, unsere einstige Lieblings-VIVA-DJane ist auf dem Sprung: Als echtes Winterkind (geboren am 19. Februar 1986), können selbst Schnee und Eis ihrem Enthusiasmus für sportliche Runden im Volkspark Friedrichshain nichts anhaben.

Immer mit dabei: Das neue, schneeweiße Lumia 800. Mit ihrem stilischen Gadget und der zugehörigen App (SportsTracker), hat Vasta ihre Performance immer im Blick und den richtigen Sound im Ohr, um gut über die Runden zu kommen.

 

Nah- und Fernreisen made easy | Nokia Touch&Travel

Kategorie: Life Tech | March 02, 2012 | von

Gerade keine Münzen zur Hand? Bad Hair Day und alles geht schief? Wenigstens auf Touch&Travel ist Verlass. Mit Nokia Symbian Geräten werden kurze Trips oder lange Reisen zum spontanen Kinderspiel und noch dazu zum günstigsten Tarif!

Was ist Touch&Travel?

  • Touch&Travel ist eine mobile eTicketing-Lösung der Deutschen Bahn.
  • Mit Touch&Travel kann man mit dem Smartphone im Fern- und Nahverkehr per Check-n/Check-out Verfahren Bahnfahrten kaufen.
  • Mit Touch&Travel kann man einfach einsteigen, ohne vorab das Ziel eingeben zu müssen.
  • Strecke und Preis werden nach Fahrtende automatisch berechnet und per Lastschriftverfahren abgebucht.
  • Touch&Travel ist ab sofort für Nokia Symbian Geräte verfügbar.

touchtravel 450x301 Nah  und Fernreisen made easy | Nokia Touch&Travel

Kontrolle 253x450 Nah  und Fernreisen made easy | Nokia Touch&Travel

 

Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Kategorie: Life Tech | January 25, 2012 | von

Die Nachricht dürfte man im südfinnischen Espoo mit Wohlwollen aufgenommen haben: Mit der Einführung des Lumia deute sich eine globale Renaissance des Windows-Handys an. Nokia war mit Microsoft erst im letzten Jahr eine neue Allianz eingegangen, um sich mit der neuen Flaggschiff-Serie Lumia im elektronischen Weltreich von Smartphonia wieder ganz nach vorne zu funken.

25012012206 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Auch Katze Luzy interessiert sich für Smartphonia

Während das Lumia 900 für den US-Markt vorbehalten ist, glänzt das Schwestermodell Nokia Lumia 800 seit kurzem nicht nur mit einem überzeugenden Gehäusedesign, sondern auch mit ansprechende inneren Werten, technologischer wie virtueller Natur. Mit Apples Betriebssystem OS-X kamen seinerzeit die hübsch gestalteten und ansprechend animierten Icons über unsere Monitore und Telefonbildschirme. Horden minder talentierter Screendesigner folgten und triezen uns seitdem mit Logos, Bildchen, App-Icons und bunten Schaltflächen wie sie infantiler, greller und hässlicher kaum sein können. Entnervt vom Übereifer der Kreativkaste wünscht man sich ins Reich der Piktogramme auf dem Standard Otl Aichers und der Olympischen Spiele 1972 zurück.

25012012214 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Windows-7-Symbole erinnern an die Prä-Icon-Zeit

25012012215 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Simple Piktogramme statt überdesignter Icons

Nokia hat das Flehen gehört, setzt es mit dem Lumia 800 konsequent um und setzt auf Schrift. Alle Menüs sind aufgeräumt und schriftbasiert, Icons trifft man nur auf der Inhaltsseite, die man schnell beiseite gewischt hat. Wie sehr man sich doch an das Entziffern und Klicken von Bildern gewöhnt hat! Umso entspannender und moderner erscheint da das System im Lumia 800. Eine klare, serifenlose Typografie leitet durch die Steuerung des Smartphones, selbst das klassizistische Design von Facebook ist auf dem Lumia 800 noch weiter heruntergebrochen, verschmilzt mit dem Telefonadressbuch zu einer Einheit, die nur noch ihren Nutzen kommuniziert, nicht mehr die Anstrengungen der Gestalter.

25012012216 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Schrift zur Orientierung – wie einfach, wie schön!

25012012226 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Konzeptuelle Avantgarde: Schrift sprengt den Raum

250120122291 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Designempfehlung an Facebook

Für Microsoft auch auf Windows 7 obligatorisch heißt die Liebe zu Buchstaben und Zahlen im Nokia Lumia 800 natürlich Office und bietet als Abstraktion der bekannten Desktop-Textverarbeitung alles was geboten ist, um Texte zu verfassen (mit akzentuierter Rechtschreibprüfung in Deutsch und Englisch) und Zahlenkolonnen einzupflegen. Und die Kompatibilität ist gewährleistet.

25012012217 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Auch hier geht es um Schrift...

25012012219 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Die Abstraktion des Office

25012012220 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Gut versteckt und doch gefunden: die Sonderzeichen

25012012221 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

The rebirth of the Reiseschreibmaschine

25012012222 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

In deutsch oder englisch: eine Ergebenheitsadresse an Snoopy und Edward Bulwer-Lytton

Bleibt noch die Kamera zu erwähnen: 8 Megapixel kann der Chip auflösen. Da das Licht vom Objekt erst durch eine Optik von Carl Zeiss muss, kommen dabei auch mehr als annehmbare Bilder heraus. Außenaufnahmen sind von bestechender Qualität und brillanter Farbigkeit. Auch Innenaufnahmen werden realistisch abgebildet, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen. Spielereien wie Solarisation und Sepiafilter sind obligatorisch. Besonders positiv fällt auch die Makro-Einstellung für Aufnahmen im extremen Nahbereich auf. Und der Autofokus überzeugt sogar bei der für Handykameras normalerweise schwersten aller möglichen Übungen: der Scharfstellung auf einen schwarzen Kater!

25012012211 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Halleluja

25012012210 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Halle-eee-lu-jaaa!

 

25012012208 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

In schwierigstem Licht...

25012012209 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

... hilft im Zweifel nur Wulffen oder Solarisieren

250120122131 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Auch die Fotosammlung präsentiert sich sehr aufgeräumt

25012012212 Mit dem Nokia Lumia 800 durch Schrift und Bild

Und Kater Lobo weiß: Er ist scharf!

 

“Make my App” | Gewinnt Eure eigene Windows Phone-Applikation

Kategorie: Life Tech | January 19, 2012 | von

“Make my App”: Gewinnt Eure eigene Windows Phone-Applikation!

Ob Wetterbericht, News aus aller Welt oder die nächsten Bahnverbindungen – für praktisch alles gibt es heute eine App! Mit dem neuen Nokia Lumia 800 stehen über den Microsoft Marketplace heute schon mehr als 60.000 Apps bereit. Aber ist Euer Blog auch schon als App darunter? Nein? Dann vielleicht bald, denn wir bieten Euch die Chance, beim Wettbewerb „Make my App“ Euren eigenen Blog als Windows Phone 7 App unter anderem auf das Nokia Lumia 800 und das Nokia Lumia 710 zu bringen.

1200 nokia lumia 800 group 71da374b9a792fe8 450x450 “Make my App” | Gewinnt Eure eigene Windows Phone Applikation

Damit sich das Mitmachen nicht nur für den Gewinner lohnt, erhalten die Top 3 Blogs unseres „Make my App“ Wettbewerbes folgende Preise:

1. Platz: Eigene Windows Phone-App, programmiert vom finnischen Software-Spezialisten Futurice

2. Platz: Ein Nokia Lumia 800 Smartphone

3. Platz: Ein Nokia Lumia 710 Smartphone

 

Wie funktioniert’s?

Die Leser sind das Herzstück eines jeden Blogs. Aktiviert also Eure Fanbase und zeigt uns, dass ihr die coolsten und treuesten Leser habt. Dazu könnt ihr zum Beispiel eine ausgefallene Fotocollage mit Bildern Eurer Leser oder kreative Kurz-Videos mit Grußbotschaften Eurer Fans einsenden. Es ist egal, wie groß oder klein Euer Blog ist, was zählt, ist die sympatische Idee.

Kleiner Tipp dazu: Wenn ihr bei Eurem Aufruf eine konkrete Idee vorschlagt, macht ihr es Euren Lesern einfacher, Euch zu supporten. Euren Beitrag schickt ihr dann an gewinnspiel@nokia.de. Einsendeschluss ist Montag, der 05. März 2012.

 

Aus allen Beiträgen wählt eine Jury bestehend aus Vertretern von Microsoft, Nokia und Futurice sowie dem Autor, Blogger, Moderator und Gelegenheits-DJ Nilz Bokelberg den Gewinner aus.

Entwickelt wird die Gewinner-App von Futurice. Der finnische Software-Spezialist mit Sitz in Berlin wurde im Jahr 2000 gegründet und entwickelt Software für Online- und Mobile-Anwendungen.

Weitere Angaben zur Teilnahme am Wettbewerb „Make my App“ findet ihr unter http://www.nokia-smartphone.de/wp-content/uploads/2012/01/Teilnahmebedingungen_Make-My-App.pdf.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und freuen uns auf viele kreative Einsendungen.