Mahlzeit! Vera Mercer

March 31, 2010 | von

Arme Kunsthistoriker. Da werden sie seit Jahren und Jahrzehnten an den Universitäten auf die Theorien und Konzepte der 1970er und 1980er Jahre geeicht und misstrauen einfach allem was abbildend daherkommt, solange es nicht dokumentarisch oder sonstwie pseudodiskursiv abgefedert ist. Mimesis! Teufel Nachahmung! Neo-Kon-Figuration!

 Mahlzeit! Vera Mercer

Mallard Duck Breast 29$ Fiddlehead Fern, Cranberry, Watermelon Radish, Bulgur Wheat

Dem Publikum gefällt’s, den Kritiker schaudert’s. Walton Ford ist so ein Kandidat, an dem sich die Geist(eswissenschaftl)er scheiden. Der bemüht unbekümmert die Zoografie des 19. Jahrhunderts und baut daraus gewalttätige und bis ins feine Detail behutsam ausgemalte Tableaus von der wilden Kreatur.

 Mahlzeit! Vera Mercer

Chicken Roulade 13$ Oyster Mushroom, Goat Cheese, Broccoli, Carrot

Und jetzt das! Vera Mercer, Fotografin deutschen Ursprungs, geborene Mertz und ehemals verheiratete Spoerri – daher der Essenstick – seit langem wohnhaft in Omaha, Nebraska, reanimiert das Küchenstillleben. Wildbret und Krustentier ist ihr Gemüse scheint sie zu sagen und schichtet munter Ackerfrüchte, Citrus-, Meeresfrüchte, Fische, Hasen, frischgeschossene Fasane, Rohmilchkäse, Blumen und Kristallglas zu an Opulenz und Liebe zur figürlichen Darstellung kaum zu übertreffende Motiven der Vergänglichkeit allen Irdischen.

 Mahlzeit! Vera Mercer

Scottish Salmon 28$ Kohlrabi, Heirloom Carrot, Snow Pea, Quinoa

Wie reaktionär ist das denn? Kann man fragen. Schließlich hatte das Vanitas-Stilleben im Barock seine hohe Zeit als man von vollen Bechern, prall gefüllten Schüsseln und korpulenter Leibesfülle träumte, sich stattdessen aber protestantischer Pflichterfüllung ausgeliefert sah und den Ablauf der Lebenszeit im Stundenglas verfolgte.

 Mahlzeit! Vera Mercer

Leek & Napa Cabbage Bisque 10$ Red Pepper, Pink Peppercorn, Truffle

Lebenslust und Vergänglichkeit sind aber nicht nur barocke Themen, auch wenn der Klassizismus preußischer Prägung sie beinahe weggetrocknet hätte, sondern immer noch Antrieb sich künstlerisch einzubringen. Nah am Schwulst, dekadent wie in Des Esseintes’ Speisezimmer, mit der Faszination am Nahrungsmittel als Nahrungsmittel wie als Spender eines immer wieder unergründlichen Form-, Farb- und Haptikreichtums der Natur schert sich die heute 74-jährige Mercer nicht um gerade kritisch wohlgelittene Moden der Kunst, stattdessen verliert sie sich in der Schönheit der Materie.

 Mahlzeit! Vera Mercer

Dayboat Scallops 10$ Beet, Orange, Baby Arugula

Die Ausstellung ihrer neuesten Stilleben, aber auch von Dokumentarfotografien und Portraits, läuft in der Kommunalen Galerie von Berlin-Wilmersdorf. Man kann bei Vera Mercer aber auch gleich Essen gehen. Im eher durch verheulten Folk bekannten Omaha betreibt sie mit ihrem Mann die Restaurants „La Buvette“ und „V. Mertz“ (alle Bildunterschriften von der aktuellen Speisekarte).

 Mahlzeit! Vera Mercer

"Eden Farms" Pork Belly 13$ Sour Apple, Cipollini, Cranberry Bean

Vera Mercer - noch bis zum 25. April 2010
Kommunale Galerie Berlin
Hohenzollerndamm 176
10713 Berlin

Katalog “Vera Mercer. Photographs and Still Lifes” erschienen im Kehrer Verlag

// alle Bilder > shot with Nokia Nseries //

1 Star (2)
Loading ... Loading ...

Kommentar verfassen