Neues Online-Magazin: i-ref

June 13, 2010 | von

i ref Neues Online Magazin: i ref

Isabelle Pohl und Norman Röhlig haben dem Blog The Junction den Rücken gekehrt, um mit weniger neongiftigem Farbklima ein neues Projekt zu starten: i-ref, das Feuilleton für den Häppchen-Flaneur.

i-ref bedient sich aus dem reichen Themen-Büffet, das in der Großstadt und im Internet angerichtet wird. Ein Soul-Konzert in einer Berliner Mitte-Boutique oder New Yorker Streetart in Mexiko – was dem lockeren Schreiberkollektiv ins Auge fällt, wird präsentiert. So ergibt sich eine Chronik der laufenden Ereignisse in Echtzeit aus der Perspektive von Innenstadt-Hipstern. Aber sie wollen nicht nur über ihresgleichen schreiben. „Magazine for contemporary culture & the human body“ heißt es in der Unterzeile. Und der Body soll nicht schon wieder nur der von den hippen Hosenscheißern sein, die sich auf den Streetblogs der Großstädte gegenseitig die „I like“-Bälle zuwerfen. Der Blick geht weiter. Der Anfang ist gemacht. Hoffentlich entsteht aus den Themenschnipseln ein inhaltlicher Flickenteppich, der genauso überzeugt wie das hell aufgeräumte Design der Seite.

1 Star (5)
Loading ... Loading ...

4 KOMMENTARE

  1. Jan, vielen vielen dank für die lieben Worte :)
    - Die hippen Hosenscheißer.

  2. Vielen Dank Jan.

    Es liegt viel Arbeit vor uns: Wir freuen uns drauf =)

    Liebe Grüße

  3. [...] vor einigen Tagen mal wieder bewiesen – immer für ein Fundstück gut. Und jetzt lese ich bei Kollege Joswig, daß da zwei Schreiberlinge ausgeschert sind, um einen neuen Textzoo zu gründen: i-ref.de/ [...]

  4. Lisa:

    Ich bin gespannt!

Kommentar verfassen