Kluges Quatschen hilft – Yasmina Rezas “Kunst”

Kategorie: Der Gott des Gemetzels | March 25, 2010 | von

2274461120 dd008ffac2  Kluges Quatschen hilft   Yasmina Rezas Kunst

„Ich lache gern, aber das bedeutet nicht, dass ich in dem Moment auch glücklich bin. […] Die geistreichsten Menschen sind immer Pessimisten. Sie sind auch die humorvollsten. Ich habe noch nie mit einem Optimisten richtig gelacht. […]Die Aufgabe der Kunst ist es, ein zusätzliches Licht auf das Leben zu werfen und unserem an sich doch ziemlich trübseligen Dasein ein bisschen Glanz zu verleihen. Die Kunst soll den Menschen in eine Dimension versetzen, die über dem Alltag steht, sie soll ihn klüger machen. Ob der Mensch dadurch auch glücklicher wird, wage ich zu bezweifeln.“ (Yasmina Reza)

20070113 Art Color2 7357251  Kluges Quatschen hilft   Yasmina Rezas Kunst

Bild von: http://www.sketchbook.charlesmurdocklucas.com

Es ist schon seltsam, manchmal begegnen einem Figuren, Sätze, Worte die urplötzlich enormen Einfluss auf den Geist nehmen. Yasmina Reza zum Beispiel. Klar, sie taucht seit Jahren in internationalen Feuilletons auf, wie Jesus in der Bibel. Die französische Schauspielerin und Schriftstellerin sorgt immer wieder für Schlagzeilen: Sei es durch ihre Stücke „Kunst“ und „Drei Mal Leben“, ihr neuestes Werk “Der Gott des Gemetzels” und  natürlich aufgrund der Sarkozy Portraits “Frühmorgens, abends oder nachts”, oder die schlichte Tatsache, dass sie Sarkozy ein Jahr lang so nah gewesen ist, wie niemals ein Journalist zuvor. Reza wird geliebt und verachtet zugleich, oftmals zerrissen, definitiv aber verehrt. Ironisch führt sie ihr meist intellektuelles Publikum auf eine feinfühlige, subtile, immer humorvolle Art und Weise an der Nase herum. Ihre Stücke und Werke sind witzig, klug, provokant – gut. Ehrlich. Von ihren vielen erfolgreichen Arbeiten  ist Yasmina Rezas “Kunst” das wohl erfolgreichste Theaterstück – in 36 Sprachen übersetzt, in fünf Erdteilen gespielt.

‘Beruhige Dich’ ist das Schlimmste das Du zu jemandem sagen kannst, der seine Ruhe verloren hat. (Yasmina Reza aus “Kunst”)

“Je mehr ich schreibe, um so mehr vertraue ich dem Schauspieler, und um so mehr lasse ich aus. Umso größer wird natürlich auch das Risiko, weil der geringste Fehler das Ganze zunichte macht. Ich schreibe auf Messers Schneide über das Eigentliche, indem ich beinahe alles mit fast nichts sage.” , so Reza. “Kunst” ist eine fingerfertige, intelligente Komödie für ein breites Publikum. Für intellektuelle Anhänger moderner Kunst, für Konservative, die über moderne Kunst schimpfen wollen. Für alle Pseudoquatscher und die wahren Kenner.  Und: für alle die es nicht wussten: Yasmina Reza ist die meistgespielte, erfolgreichste Theaterautorin, oder besser Dramatikerin der Gegenwart. Hinschauen, zuhören! Drama lieben, dann doch beschließen, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen. Lachen, Wut. Selbsterkenntis. Wie auch immer. Es hilft. Irgendwie. Dem Mensch, an sich.
“Wenn ich ich bin,

weil ich ich bin,

und du du bist,

weil du du bist,

bin ich ich

und du bist du.

Wenn ich hingegen ich bin,

weil du du bist,

und wenn du du bist,

weil ich ich bin,

dann bin ich nicht ich

und du bist nicht du.”

Aus dem Theaterstück “Kunst” von Yasmina Reza, noch zu sehen am:

01.Mai 2010, Renaissance Theater, Berlin

04. April 2010 , Theater im Bauturm, Köln