Craig Redman enttäuscht nicht

Kategorie: Fashion Week | January 01, 2011 | von

Der Australische Illustrator und Graphic Designer Craig Redman hat es gerne einfach. Und bunt. Ob bei seinen Portraitarbeiten oder Musterentwürfen, umgesetzt auf einem Skateboard oder einem Paar Chucks. Das Gründungsmitglied des Künstlerkollektivs Rinzen hat neben Converse schon mit Marken wie Nike oder Apple und diversen Medien von Vogue über die The New York Times bis zu MTV kollaboriert.

Kanye Craig Redman enttäuscht nicht

Nicht nur auf seinem Blog Darcel Disappoints arbeitet der Mann des Öfteren mit colette zusammen. Im Frühjahr 2010 hatte er in dem berühmten Pariser Kaufhaus eine And a miserable day to you too betitelte Ausstellung.

hungryeyes Craig Redman enttäuscht nicht

Zwei Bücher hat er auch schon (mit)veröffentlicht. Und falls man mal gefragt werden sollte, was eigentlich die Fashions Shows von Paris, London, Mailand und New York so voneinander unterscheidet, selbst darauf hat er animierte Antworten.

Craig Redman hat sich für New York entschieden – dort lebt, wohnt und arbeitet er jedenfalls derzeit.

Fashion Week Berlin – Calvin, Kallam, Kruger

Kategorie: Fashion Week | July 08, 2010 | von

The World. Kein schlechter Titel – vor allem für ein Event im Rahmen der Fashion Week Berlin, die bekanntermaßen das Catwalk-Mekka der Zweitlinien ist: Vivienne Westwood zeigte hier ihre Anglomania Kollektion – damals noch im Zelt am Brandenburger Tor, Strenesse hat nur die Blue-Line als Berlin-tauglich erklärt und Joop! präsentiert gerne die Jeans-Kollektion(ist dieses Mal allerdings überhaupt nicht präsent). Hugo Boss wechselt zwischen den Unterlinien Orange und Black hin und her, aber immerhin ist dieses Mal Rena Lange Teil des Mercedes-Benz Fashion Week Kalenders.

 Fashion Week Berlin   Calvin, Kallam, Kruger

Die hatte Kostas Murkudis „bestellt“ – in einem Interview mit der Zeitung Die Morgenpost hatte Murkudis im Jahr 2008 das mangelnde Interesse der großen, etablierten, deutschen Labels, wie unter anderem Rena Lange beklagt…aber zurück zu „The World“, eine Ausstellung/Installation der Modemarke Calvin Klein, gestern Abend in Berlin. In großzügigen, kahlen Räumlichkeiten, die mit weißen Objekten des Architekts J. Mayer H. bestückt waren, hatte der US-Konzern zur Rundumschau geladen. Präsentiert wurden Teile der neuen S/S 2011 Kollektion der verschiedenen Unter-Marken, inklusive Accessoires wie flachgelegten Sonnenbrillen oder höhergelegten Schuhen. Während die ersten zwei Räume noch als Showroom-slash-Ausstellung in einem durchgingen, war der Rundgang durch die folgenden Räume ein reines Model-Gelage frei nach dem Motto „mehr ist mehr“.

 Fashion Week Berlin   Calvin, Kallam, Kruger Fashion Week Berlin   Calvin, Kallam, Kruger

Gruppiert, arrangiert, aneinander gelehnt – jede Station, jedes einzelne weiße Mayer’sche Konstrukt war eine modische Insel. Rundherum durfte das Fachpublikum flanieren und zu Himbeer-Cocktails und Orangenwasser Mode und Models in Augenschein nehmen. Ab und an konnte auch eine VIP gesichtet werden: Twilight-Star Kellam Lutz etwa. Der verursachte am Eingang diverse Herzensbrüche bei verzweifelten Mädchen, während Diane Kruger und Zoe Saldana eher die Fotografen beschäftigten.

Auch die deutschen Modemacher Dirk Schönberger und Wolfgang Joop schauten vorbei – Zeit haben sie schließlich, denn Wolfgang Joop zeigt seine Mode in Paris und Dirk Schönbergers neuer Job als Kreativ-Chef der adidas Style Divison wurde schließlich erst vor wenigen Wochen bekannt gegeben. Die deutschen Designer waren vielleicht einfach zum Plausch unter Kollegen vorbeigekommen, die kreativen Köpfe etwa der Prestige-Linien Calvin Klein Collection für Männer und Frauen, Italo Zuchelli und Francisco Costa, sowie Kevin Carrigan (CK und Calvin Klein-Linie) waren schließlich auch extra nach Berlin gereist.

 Fashion Week Berlin   Calvin, Kallam, Kruger
Es war das erste Mal, dass das US-Label „seine Welt“ in Deutschland und Europa in dieser Art und Weise präsentierte. Und war damit am ersten Tag gleich das Highlight der gesamten Modewoche. Da könnte man doch sagen: Danke, Amerika. Ihr habt Berlin mal wieder einmal gerettet, wenn auch nur für einen Abend und in Sachen Fashion Week Programm. Aber modisch gesehen könnte auch der kommende Sommer ganz im Zeichen USA stehen, denn es gab da ein paar Teile der Kollektion, die Potential haben jede Garderobe aufzuhübschen; die aktuellen Klein’schen Designer haben den Geist der Marke verinnerlicht und wissen ihn angenehm-zurückhaltend ins Jetzt zu transportieren. Nicely done guys.

NY Fashion Week – ThreeAsFour in Wonderland

Kategorie: Fashion Week | February 18, 2010 | von

Drei mal Vier macht Sieben. Bei der gestrigen Show des Modelabels ThreeAsFour im Rahmen der New York Fashion Week ging es um die sieben Metalle aus der Lehre der Alchemie. Das Kollektiv hinter dem die Designer Adi Gil, Angela Donhauser und Gabriel Asfour stecken, hatte sich für seine neue Kollektion mit dem Zweig der Naturphilosophie beschäftigt, dessen Ziel es im 17. und 18. Jahrhundert unter Anderem war, auf künstlichem Wege Gold herzustellen.

CIMG4049 1024x768 NY Fashion Week   ThreeAsFour in Wonderland

Die Entwürfe der kleinen aber komplexen Kollektion waren daher alle den sieben Metallen Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Blei, Quecksilber und Eisen zugeordnet. Zu sphärischen Klängen und über den Boden schießenden, grünen Laserstrahlen begann die Show und alle Models schritten hintereinander bis in die Mitte des ebenerdigen Laufstegs und stellten sich dort kreisförmig und mit dem Rücken zum Publikum um ein metallisch-glänzendes Boden-Tattoo in Sternform auf. Jedes Model lief dann einzeln vor dem Publikum entlang und reihte sich schließlich wieder in den Kreis ein. Dieses Mal frontal zum Publikum. Weiterlesen »

What’s in your bag, Joyce?

Kategorie: Fashion Week | February 04, 2010 | von

 Whats in your bag, Joyce?

Name: Joyce Binneboese

Alter: 19 Jahre

Beruf: Abiturientin/ Jazz Sängerin

Wohnort: Berlin

Getroffen, wo: Ellington Hotel Berlin

Tasche dabei seit: der letzten Fashion Week in Berlin, ein Mitbringsel von einem befreundeten Designer

 Whats in your bag, Joyce?

Tascheninhalt: Roll-Deo, Handcreme, Labello, Streichhölzer, ein ultra kurzer Kajalstift, Haargummi, Perfum Probe, 1 Cent, Schlüssel, Pormonait, Zigaretten, ein Notizbuch, BVG Monatskarte, Kaugummi, Ketten aus dem Bastelgeschäft, zwei Tubberdosen mit Inhalt, Taschentücher, Kaugummi, Kaugummipapier, Buch ‘White Tiger’, Kosmetiktäschchen, Wasser, Pudelmütze, handschuhe, Kopfhörer und mein Handy.

Ein persönliches Statement: “Die Ketten aus dem Bastelladen, sind für meine Schmuckdesigns, meine Freundinnen bekommen den Schmuck immer zum Geburtstag oder Weihnachten. Sie sind alle verrückt danach.”

 Whats in your bag, Joyce?

Strange Item: “Warum eine Kosmetiktasche mit sich rum schleppen, wenn es eine Tubberdose auch tut?!”

Hot Stoff – New Velvet!

Kategorie: Fashion Week | November 27, 2009 | von

Wer an Samt denkt, denkt an Omas. So ist es doch. Nur sie haben Zuhause auf dem Sofa Kissen mit Samtüberzug liegen und nur Omas wollen Zuhause die Haare eingerollt haben. Ja richtig, mit Lockenwicklern. Der typische Großmutter-Lockenwickler – ebenfalls mit Samt überzogen. Weiterlesen »

Macqua im Gespräch

Kategorie: Fashion Week | November 15, 2009 | von

BildMacqua Macqua im Gespräch

Jede Woche treffen die Autoren des BAMBIblogs Vetreter der frisch, von Suzy Menkes-geadelten Modemetropole Berlin und sprechen mit den Designern über ihre Arbeit, neue Projekte, Dresscodes und deutsche Stilikonen.

Sie präsentiert ihre Kollektionen auf den Schauen in New York und zeigte in diesem Jahr erstmals auch einen Art-Fashion-Film in Paris. Meike Vollmar, die Designerin von Macqua, schneidert kontrastierende Kollektionen aus Leder, Seide mit Applikationen aus Metall – feinsinnig, anmutig und modern zugleich.
Macqua Silhouetten entstehen im Kopf, in einem Wort, einer Stimmung oder in der Staatsoper…weiterlesen

Text > Julia Christian
Foto & Video > shot with Nokia Nseries

Stylecheck: Trashig bis schnieke

Kategorie: Fashion Week | July 17, 2009 | von

Vor der Modenschau von Black Coffee and Ramirez während der Berliner Fashion Week 2009 treffen wir auf dem Berliner Bebelplatz Maxim, einen französischen Fotografen, Georgina, Choreografin aus Berlin und Hannes, einen Berliner Modestudenten.
Hannes trägt von trashig bis schnieke alles. Maxim ist ganz Dandy und Georgina zeigt mit ihrer Mode, wie es ihr geht. Im African Urban Style mit Jeans und High Heels.
Was alle eint: Accessoires von Freunden.

glamour verte

Kategorie: Fashion Week | July 12, 2009 | von

In der Mode haben es die Attribute „nachhaltig“ und „bio“  längst von wollsockentragenden Müsliwiederkäuern bis auf die Astralkörper superverwöhnter Vogue-Models geschafft. Jetzt ziehen auch periphere Branchen nach. Die Londonerin Mica Lamb hat eine Repräsentanz für Luxus-Öko-Labels gegründet.

4A2R SAPELE final glamour verte

Grün ist das neue Schwarz! Heute schmückt sich jeder gerne mit dem Gutmenschen-Etikett und das gilt insbesondere, seitdem auch politisch und ökologisch korrekte Kleidung wirklich schick bis luxuriös daherkommt. Weiterlesen »