Trendbericht 3

March 30, 2010 | von

birkenstock Trendbericht 3

Wir wunderten uns letztens beim Frühjahrsdefilée vom Berliner Lafayette über unsere Proseccogläser hinweg angesichts des nicht endenden Aufmarsches an Pastell-Beaus in Sakko, Binder, Brogues und schniekem Scheitel: Ja, wenn jetzt der Junggentleman endgültig von der Kaufhauskultur – auch wenn sie sich selbst zur „heimlichen französischen Botschaft“ aufwertet – besetzt wird, dann stehen wir mit unseren italienischen Sakko-Rücken an der Wand.

(Das folgt einer Exklusivitäts-Logik, die man für snobistisch halten kann. Ich aber sage, sie ist existentiell: Was der eine hat, können die anderen nicht haben – dann wäre der eine nämlich nicht mehr ein Fels in der Brandung, sondern nur ein weiteres Sandkorn am Strand. Und dann haben wir den indifferenten Kladderradatsch. Das wäre die falsche Form von Demut. Ich habe auch nie verstanden, warum die Bundeswehr ihre Parkas nicht einer grundlegenden Neugestaltung unterzogen hat, nachdem die Hippies sie für sich entdeckt hatten.)
Also, wie kommen wir von der Wand wieder weg? Juchei, die nächste Runde Schlumper-Look steht an! Erinnert ihr euch noch an beulige Jogginghose plus Birkenstocks? Das war das radikale Downgrading vom Casual Friday, als die Chino noch viel zu förmlich aussah, als jemand wie Ata von Playhouse und Ali von Tiefschwarz modische Standards setzten.

Der aktuelle Hang zu grobmaschigen Naturstoffen wie Sackleinen und Sojawolle (oder so) öffnet das Tor. Ich sehe es vor mir: löchrige Socken in Nude und Beere in Riemen-Birkenstocks (wenn der rheinland-pfälzische Betrieb nur sein ursolides Hinterwälder-Image nicht durch Kollaborationen mit Heidi Klum und Bon Jovi gefährden würde. Aber mach’ mal einem Hinterwäldler klar, dass sein Hinterwäldlertum sein Hauptkapital ist). Dann werden die Scheitelbubis in ihren rahmengenähten Halbschuhen ganz schnell nicht mehr nach smarter Speerspitze aussehen, sondern nach den Konfirmanden, als die sie partout nicht verdächtigt werden wollten.
Und diesmal, diesmal bleiben wir dann für immer beim Schlumper-Look. Danke, Lafayette, für diesen Augenöffner. Peace.

1 Star (3)
Loading ... Loading ...

Kommentar verfassen